Kooperationsprojekte

Wege zum Mittelalter (Barbarossa)

Zusammenarbeit mit der Region Ostthüringen vereinbart

Welche Spuren hat das Mittelalter in den ländlichen Regionen des Kyffhäuserkreises und in Ostthüringen hinterlassen?

Dieser Frage geht ein Kooperationsvorhaben auf den Grund, das gefördert aus dem LEADER-Sondertopf für regionsübergreifende Projekte, gemeinsam von den RAGn Altenburger Land, Greizer Land und Kyffhäuser Wege sichtbar und erlebbar machen wird. In den Jahren 2017 und 2018 sollen z.B. touristische Wege entwickelt und auf einer Homepage vermarktet werden. Wissenschaftlich fundiert sollen die Auswirkungen der Entwicklungen im Mittelalter auf die heutigen Strukturen untersucht und die Ergebnisse multimedial präsentiert werden. 

Die Barbarossa Stiftung wird als Projektträger das Vorhaben inhaltlich ausfüllen und das Wirken der Staufer, das bis in die Gegenwart reicht, identitätsstiftend für Einheimische und die touristische Nutzung aufbereiten. Ziel ist, ein attraktives neues touristisches Angebot regionsübergreifend zu installieren, das dazu beiträgt, Besuche in die Regionen zu animieren, die Verweildauer in den Regionen zu steigern und Lust auf das Besuchen aller drei Regionen zu machen. Klar, dass dabei der Kyffhäuser eine besondere Rolle spielt. 

Im nachfolgenden Download steht die Kooperationsvereinbarung zur Einsichtnahme zur Verfügung.